Effeltrich Tischtennis

DJK/SpVgg Effeltrich – Abteilung Tischtennis

By

Oooooohhhh Pokalsieger!!!

In einem echten Fight auf Augenhöhe konnte unsere Vierte am vergangenen Wochenende in Untersiemau den Bezirkspokal für Kreisligamannschaften nach Effe holen.

Gegen den TV Thierstein holten unsere Jungs einen knappen 5:4 Sieg.
Mit einem echten Blitzstart konnten Bumbl Bee, Rumpeldudes und Christian die Gegner überraschen und mit 3:0 in Front gehen, vor allem der 3:0 Sieg von Christian gegen den Spitzenspieler der Thiersteiner Michael Meyer sollte sich als Big Point herausstellen. Doch die Fichtelgebirgler schlugen zurück, so dass es nach einem offenen Schlagabtausch doch noch zum letzten Entscheidungseinzel kam. Hier lag Bumbl Bee bereits 0:2 Sätze zurück, bevor er nochmal eine Schippe drauflegen konnte und mit einem fulminanten Fünften Satz (11:0!) den Pokalfight für Effe entscheiden konnte.

Alle sechs Akteure präsentierten sich spielerisch auf ähnlichem Niveau, und das erinnerte nur selten an Kreisliga. Auffallend war, dass vor allem durch ein unangenehmes Aufschlagspiel, das alle 6 Kontrahenten beherrschten, viele Sätze entschieden wurden.

Herzlichen Glückwunsch an die Pokalhelden und alles Gute bei den Bayrischen!

By

Effe rockt die Grüne Hölle

Knapp 200 Zuschauer in der grünen Hölle bildeten einen würdigen Rahmen für das Topspiel der Regionalliga-Süd, in dem unsere Erste gegen den gastgebenden SV Sachsenring Hohenstein Ernstthal mit 9:6 die Oberhand behielt. Die Vielzahl unserer im Fanbus mitgereisten Anhänger hielten gegen die Einheimische grüne Wand eindrucksvoll dagegen und sorgten bereits bei der Mannschaftsvorstellung, als jeder Nachname aus dem Fanblock zelebriert wurde, für eine bei einem Tischtennisspiel nicht alltägliche Stimmung. Eine Vorentscheidung sollte bereits in den Eingangsdoppeln fallen, in denen wir dreimal – in den ersten beiden Partien jeweils nach 1:2 Satzrückstand – als Sieger die Box verließen. Nach der krankheitsbedingten Aufgabe von Nick Neumann Manz und dem erneuten Husarenritt von Gumi über Altmeister Roland Krmaschek stand plötzlich ein Zwischenstand von 5:0 auf der Anzeigetafel. Angetrieben von ihrer überragenden Mitte um Youssef Abdel Asiz und Alex Smirnov starteten die Gastgeber eine furiose Aufholjagd und kamen schließlich auf 6:7 heran. Lediglich Marco gegen Thomas Hornbogen und das zweite kampflose Einzel schraubten die Ausbeute unseres Teams nach oben. Die Gastgeber heizten mit dem “Zillertaler Hochzeitsmarsch” in Disko-Lautstärke ihre Fans nochmal nach vorne und eine wahre Endspielstimmung war nach dem zunächst hohen Rückstand zurück in der Halle. Im Endspurt behielten Tobi  und Marco  jeweils im Entscheidungssatz einen kühlen Kopf und brachten ihre Einzel zum vielumjubelten 9:6 nach Hause. Nochmals großen Dank an die Gastgeber für die unvergessliche und stets faire Atmosphäre und zudem gute Besserung an Nick und Johann, der sich zu allem Überfluss im letzten Einzel auch noch am Oberschenkel verletzte und trotzdem bis zum letzten Ballwechsel alles gab. Alle Akteure haben zu einer großen Werbeveranstaltung für unseren Sport beigetragen!

By

Mehr Crunch-Time geht nicht

…als am Samstag ab 14:30 Uhr in Hohenstein-Ernstthal, wenn die beiden Topteams der Regionalliga-Süd in der Grünen Hölle aufeinandertreffen. Während unser Sextett mit bislang nur einem Unentschieden drei Minuspunkte Vorsprung aufweist, haben die Sachsen vor Wochenfrist durch zwei Siege in der RR die Tabellenführung wieder übernommen. Fraglich ob unserer Truppe nochmals so ein furioser Auftritt wie beim 9:4 – Erfolg im Hinspiel gelingt, als vor allem Gumi bei seinem Viersatzerfolg über Abwehr-Ass Roland Krmaschek wie auch Marius und Alex bei ihren sensationellen Auftritten über das ägyptische Toptalent glänzten. Unterstützt mit einem Fanbus hoffen wir den Traum von der 3. Bundesliga weiter am Leben zu halten…

By

GambleDome is back

Nach viermonatiger Umbauphase steigt heute wieder das erste Training im Effeltricher Gambledome. Bereits am morgigen Samstag darf dann unsere Zweite ab 14:30 Uhr in der Bayernliga zur Premiere an heimischen Tischen gegen den TV Altdorf ran