Effeltrich Tischtennis

DJK/SpVgg Effeltrich – Abteilung Tischtennis

By

Derbysieg Part II

Ein magischer Abend in Wohlbach… trotz sechs Niederlagen am Stück…einem bärenstark mit zwei Siegen in die RR gestarteten Gastgeber… und 0:6 – Sätzen aus den Eingangsdoppeln…. kommt der Sieger im zweiten Oberfrankenderby der 3. Bundesliga – Süd 2017/18 erneut aus Effe! Eigentlich unfassbar, dass von acht gespielten Einzeln sieben für unser Team endeten. Besondere Freude brachte natürlich der erste Saisonsieg von Ratti mit seinem 3:2 über GC Förster mit sich. Neben Marius – dem Chef im hinteren Paarkreuz an diesem Abend – glänzten auch Gumi und Jaslo mit ihren Siegen gegen TTC – Frontmann Richard Vyborny.

By

Oberfranken Derby Part II

Am morgigen Samstag (10.2.) steht ab 18 Uhr in Wohlbach das zweite Lokalderby der beiden besten oberfränkischen Tischtennis-Mannschaften zwischen dem gastgebenden TTC und der DJK/SpVgg Effeltrich auf dem Spielplan der 3. Bundesliga-Süd. Die Rollen sind klar verteilt…. die Gastgeber mit zwei Siegen gegen Weinheim und Leiselheim auch Dank Ihrer Ranglistenumstellung furios in die zweite Saisonhälfte gestartet… Effe mit sechs Niederlagen am Stück und einem Spitzenmann, der nach schwerer Schulterverletzung erst vor zwei Wochen wieder ins Training einsteigen konnte… alles andere als ein klarer Heimsieg wäre eine Mega-Sensation…wäre da nur nicht dieser 18. November 2017 noch irgendwo im Hinterkopf…#allgameshavetobeplayed

By

Rückenwind für die zweite Saisonhälfte

Mit dem Titel des Bayerischen Vizemeisters kam Marius von den Einzelmeisterschaften am vergangenen Wochenende aus Ingolstadt zurück. Sein Siegeszug über Steffen Kirner (Altdorf), Norbert Schölhorn (Westheim), Felix Wetzel (Rosenheim), Kenan Birkmann (Erlangen), Moritz Reichart (Nürnberg) und Daniel Rinderer (Bayern München) wurde erst im Finale vom Hilpoltsteiner Zweitligaspieler Niko Christ in fünf Sätzen gestoppt.

Da Gumi seine Reha aufgrund seiner Schulterverletzung am vergangenen Wochenende beendet hat und auch Jaslo nach seinem Fehlen aus beruflichen Gründen wieder an Bord ist, hoffen wir Schott Jena am Samstag ein wenig ärgern zu können und vielleicht auf eine ähnliche Überraschung wie in den ersten sechs Saisonspielen.

By

Gambler – Rückrundenstart

Die Liste der Ausfälle ist lang… Gumi, Jaslo, Szillard, Bütti und zuletzt Ratti…selten geballt so ein Verletzungs-und Krankheitspech erlebt. Letzte Woche hat sich unser Rumpf-Team daher noch recht beachtlich beim 1:6 gegen Spitzenreiter NSU Neckarsulm geschlagen… morgen gehts zum Tabellenzweiten nach Grünwettersbach… und es wird wohl weitere Bundesligapremieren geben… für das nächste Heimspiel gegen Jena ist aber Land in Sicht…